Webentwicklung & Datenanalyse

4 hilfreiche Tipps zur Arbeit mit Textbausteinen

Lesezeit: 4 Minuten

Mit Textbausteinen sind schnelle Anpassungen am Shop ohne Programmierkenntnisse möglich, außerdem sind sie unerlässlich für mehrsprachige Shops. Dieser Artikel gibt dir Tipps dazu, wie du Textbausteine richtig anlegst, verwaltest und aktualisierst.

Textbausteine allgemein

Textbausteine helfen dir in Shopware, Textelemente in deinem Shop schnell anzupassen, ohne dafür Änderungen am Theme vornehmen zu müssen.

Ein einfaches Beispiel: Nachdem ich meinen ersten Shop installiert hatte, hat mich die Beschriftung „Warenkorb bearbeiten“ im Canvas-Menü gestört.

Der Button Warenkorb Bearbeiten
Legt man einen Artikel in den Warenkorb, erscheint im Standard dieses Menü mit dem Button „Warenkorb bearbeiten“ Bild Vergrößern

Stattdessen wollte ich den Text lieber gegen „Zum Warenkorb“ austauschen.

Hierzu habe ich unter Einstellungen -> Textbausteine einfach den Textbaustein mit der Beschriftung „Warenkorb bearbeiten“ gesucht und aktualisiert.

Textbausteine im Backend
Im Backend können alle Textbausteine komfortabel verwaltet und geändert werden Bild Vergrößern

Im Standard sind bei Shopware die Texte nahezu alle Textbausteine. Deshalb kannst du direkt loslegen und deinen Shop nach Herzenslust anpassen.

Mehrsprachigkeit

Wahrscheinlich bist du an diesem Punkt noch nicht so weit, deinen Shop gleich auf mehrere Länder auszurichten, aber später können dir Textbausteine dabei helfen, deinen Shop zu internationalisieren. Jedem Textbaustein können nämlich Beschriftungen in unterschiedlichen Sprachen zugeordnet werden.

Nehmen wir als Beispiel noch einmal den Warenkorb-Button: Wie im Screenshot oben zu sehen ist, trägt der Textbaustein die Bezeichnung AjaxCartLinkBasket. Statt dem Tab Default / de_DE wähle ich nun Default / en_GB aus und suche hier nach dieser Bezeichnung. Es erscheint der englische Textbaustein, der noch entsprechend der ursprünglichen deutschen Bezeichnung „Warenkorb bearbeiten“ den Wert „Edit shopping cart“ hat.

Textbausteine im Backend
Der englische Textbaustein im ReiterDefault / en_GB Bild Vergrößern

Würde man jetzt also einen englischen Sprachshop anlegen, würde genau an der Stelle, an der im deutschen Shop „Zum Warenkorb“ steht, im englischen Shop „Edit shopping cart“ stehen.

Damit die Umstellung auf einen mehrsprachigen Shop jederzeit möglich ist, solltest du also von Anfang an sauber und genau mit Textbausteinen arbeiten. Wenn du schon einen Plan hast, in welchen Sprachen du deine Produkte künftig verkaufen willst, schadet es auch nichts, die Textbausteine gleich von Beginn an in weiteren Sprachen zu pflegen.

Damit du langfristig den Überblick über deine Textbausteine behältst, habe ich hier noch vier Tipps für dich, die mir bei meiner Arbeit mit Textbausteinen sehr weitergeholfen haben.

1. Textbausteine aktualisieren

Ist ein Textbaustein im Backend aktualisiert, heißt das noch nicht, dass er auch im Frontend, also in dem Bereich, den deine Kunden sehen, angezeigt wird.

Zuvor musst du noch einmal den Cache leeren. Das geht unter: Einstellungen -> Caches / Performance -> Shop Cache leeren

Textbausteine im Backend
Cache leeren mit Str + Alt + X in Shopware oder über diesen Menüpunkt

2. Textbausteine über Templates aktualisieren

Wenn du ein bisschen länger mit Shopware arbeitest, wirst du auch irgendwann dazu übergehen, neue Textbausteine in deine Template-Dateien zu einzufügen. Der Code für einen Textbaustein sieht so aus:

{s name="AjaxCartLinkBasket"}Warenkorb bearbeiten{/s}

Das „s“ definiert den Textbaustein, über „name“ wird der Name, über den der Textbaustein später zu finden ist, vergeben. Dieser Name ist nicht mehr änderbar. Zwischen die geschwungenen Klammern kommt der Text, der später im Frontend ausgegeben wird und den wir im Backend wie oben gezeigt jederzeit ändern können. Mein Textbaustein für den Warenkorb würde im Template also so aussehen:

{s name="AjaxCartLinkBasket"}Zum Warenkorb{/s}

Nun könnte man eigentlich auch direkt über das Template die Textbausteine aktualisieren. Leider macht Shopware dabei aber nicht mit, denn steht einmal der Wert „Warenkorb bearbeiten“ in deinem Shop, lässt er sich vom Template aus nicht überschreiben.

Der Textbaustein müsste erst wieder komplett gelöscht werden, damit du ihn neu befüllen kannst. Das geht aber nur über die Datenbank selbst, was ich zu Beginn nicht empfehlen würde.

Wenn Änderungen an Textbausteinen im Template vorgenommen werden, müssen diese im Backend auch immer manuell nachgetragen werden.

3. Namespaces verwenden

Bisher haben wir uns nur mit dem Namen des Textbausteins und mit seiner Benennung beziehungsweise seinem Wert, den wir im Frontend ausspielen, beschäftigt. Mit Namespaces gibt es aber noch ein weiteres wichtiges Element bei Textbausteinen.

Textbausteine im Backend
Namespaces bei Textbausteinen Bild Vergrößern

Im Backend findest du den Namespace in der ganz linken Tabellenspalte. Er sieht auf den ersten Blick mit dem Wert frontend/checkout/ajax_cart etwas kryptisch aus. Die Benennung richtet sich aber in der Regel nach dem Template, in dem der Textbaustein vorkommt.

Da das Template den Pfad /frontend/checkout/ajax_cart.tpl hat, ist der Namespace deshalb logischerweise /frontend/checkout/ajax_cart – nur ohne .tpl am Ende.

Schauen wir uns noch einmal den Code für den Textbaustein von oben an:

{s name="AjaxCartLinkBasket"}Zum Warenkorb{/s}

Hier wird automatisch der Namespace vergeben. Wir könnten den Namespace aber auch erzwingen durch:

{s name="AjaxCartLinkBasket" namespace="/frontend/checkout/ajax_cart"}Zum Warenkorb{/s}

Dass ein Namespace, wenn er nicht explizit angegeben wird, automatisch angelegt wird, bedeutet auch, dass Textbausteine, wenn sie in unterschiedlichen Templates verwendet werden, jeweils neu angelegt werden. Würde ich AjaxCartLinkBasket nun beispielsweise ins Template /frontend/checkout/cart.tpl integrieren, würden im Backend zwei verschiedene Textbausteine angelegt:

Textbausteine im Backend
Derselbe Textbaustein wird mit unterschiedlichen Namespaces doppelt angelegt Bild Vergrößern

Sollen in unterschiedlichen Templates dieselben Textbausteine verwendet werden, muss im Template immer der Namespace des Original-Textbausteins mitgegeben werden, damit Textbausteine nicht „doppelt“ angelegt werden.

4. Den richtigen Textbaustein finden

Den Text „Warenkorb bearbeiten“ zu finden und den richtigen Textbaustein zu bearbeiten war ganz einfach. Was aber, wenn es mehrere Textbausteine mit derselben Beschriftung gibt? Dann hilft dir hier wieder der Namespace weiter. Da er Hinweis auf das Template gibt, in das er eingefügt ist, kannst du darauf schließen, welcher Textbaustein der richtige ist. Alle Textbausteine, die beispielsweise in für den Kunden sichtbaren Bereichen verwendet werden, beginnen mit frontend/. Alle Textbausteine, die nur im Backend verwendet werden, beginnen dagegen mit backend.

Hast du noch Fragen oder vielleicht sogar weitere Tipps zur Arbeit mit Textbausteinen? Ich freue mich über deinen Kommentar!

Profilbild
Autorin: Friederike

Hallo, ich bin Friederike. Ich entwickle Websites und schreibe auf krempin.it darüber. Außerdem mag ich Japanische Literatur und Retro-Videospiele.